Page 9
Startseite
Anfahrt
Page 6
Page 4
Page 2
Familienzentrum
Vortstand
Page 5
page 10
Radstationen


page 10

Willkommen auf unsere Seite.

Wir möchten Ihnen unsere Angebote der AWO in Fröndenberg vorstellen.

Informationen Rente

Radstationen

Stadt Fröndenberg

AWO-Kamen

Fröndenberg

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wettervorhersage Fröndenberg
Aktuelles Wetter aufwww.wetter.de

Zu Hause

Sorgfältig, aufmerksam und qualifiziert führen unsere Pflegekräfte die Verordnungen Ihres Arztes durch. Wenn es sein muß, rund um die Uhr.

  

Krankenpflege

Informationen

weiter

Weihnachtsfeier 2014

AWO-Bezirkskonferenz Hagen

               26.05.2016

            Stadthalle Hagen

Senioren-Kaffee


Seniorenstube

AWO Bürgerzentrum Fröndenberg,

Von-Stauffenberg-Str. 5, 58730

Dienstags14:30 - 18:30Uhr

  

Kampagnenbrief Nr. 1

                    2015

weiter

Wir Besuchen am 10.6.2016

Hartmut Ganzke im Landtag

AWO Fröndenberg besucht den Landtag

Am Freitag, dem 10. Juni 2016, besuchten 30 Mitglieder des AWO-Ortsvereins Fröndenberg, auf Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke, den Landtag Nordrhein-Westfalens. Neben einer Einführung in die parlamentarische Arbeit stand auch die Teilnahme an der Plenarsitzung zum Thema „Rechte von Kindern und Jugendlichen in NRW stärken“ auf der Tagesordnung. Hier lauschten sie den Ausführungen von Familienministerin Christina Kampmann zu der Situation von Kindern und Jugendlichen in ganz Nordrhein-Westfalen. Im anschließenden Gespräch mit Hartmut Ganzke wurde über die Arbeitsweise des Landesparlaments diskutiert. Nachdem sich die Mitglieder der Besuchsgruppe wunderten, dass der Plenarsaal bei der Debatte nicht vollständig besetzt war, berichtete Hartmut Ganzke über den Arbeitsalltag eines Landtagsabgeordneten. Er erläuterte, dass sich die Abgeordneten auf einzelne Themen spezialisieren und diese in Fraktions-, Arbeitskreis- und Ausschusssitzungen beraten, die teilweise parallel zur Plenardebatte stattfinden. Darum sind die meisten Landtagsabgeordneten im Plenum anzutreffen, wenn ihr Thema auf der Tagesordnung steht. Der Ausflug nach Düsseldorf endete mit einem gemütlichen Ausklang in der Altstadt

AWO ehrt Siegfried Alefs

 

Vor Weihnachten kommen die Mitglieder der AWO-Fröndenberg traditionell zusammen, um in einer gemütlichen Atmosphäre das Jahr Revue passieren zu lassen. Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier erhielt der Geschäftsführer und ehemalige Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Fröndenberg, Siegfried Alefs, ein ganz besonderes Geschenk: Er wurde für seine zahlreichen Verdienste und für seine unersetzliche Arbeit im AWO-Ortsverein Fröndenberg geehrt. Stellvertretend für die AWO im Kreis Unna überreichten ihm der Ortsvereinsvorsitzende und sein Stellvertreter, Julian Koch und Jürgen Wiechert, eine Ehrenurkunde sowie eine Flasche Wein mit Blumen als kleines Präsent: „Siegfried Alefs ist seit Jahren das Rückgrat der Fröndenberger AWO! Diese Würdigung hat er sich mehr als verdient“, erklärte Julian Koch und Jürgen Wiechert ergänzte: „So lange ich Siegfried kenne weiß ich, dass ich mich auf ihn verlassen kann!“ Alle der 20 anwesenden Freundinnen und Freunde der AWO stimmten hierin überein und gratulierten ihrem überraschten Geschäftsführer.

 Was macht Siegfried Alefs eigentlich nicht? So lautet seit jeher die Frage. Neben seinen Ehrenämtern bei den Schachfreunden Fröndenberg und dem Schützenverein „Ruhrtal“, lag Siegfried Alefs die Arbeiterwohlfahrt in Fröndenberg immer ganz besonders am Herzen. Er managte die AWO als Vorsitzender, organisierte zahlreiche Fahrten an interessante Orte für die Mitglieder und rief viele Veranstaltungen ins Leben. Für alle diese Aktivitäten erhielt Siegfried Alefs von der Kreisvorsitzenden und dem Geschäftsführer der AWO im Kreis Unna, Karin Schäfer und Rainer Goepfert, seine Ehrenurkunde.

 Aber wir blicken nicht nur in die Vergangenheit, sondern ehren Siegfried insbesondere für die Arbeit, die er immer noch leistet“, betont Vorsitzender Julian Koch. Als Geschäftsführer des Ortsvereins wacht er über die Finanzen und veranstaltet einmal die Woche die Altenstube der AWO im Bürgerzentrum auf dem Mühlenberg. Jeden Dienstag kommen hier die treuesten Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt aus Fröndenberg zusammen, um gemeinsam einen angenehmen Nachmittag zu haben und um in einer gemütlichen Atmosphäre zu verbringen. Vom Anfang bis Ende sorgt Siegfried Alefs für das Wohl der zahlreichen Gäste.

 Nach der formellen Ehrung ging die Weihnachtsfeier in einer gemütliche Runde weiter. Bei heißem Kaffee und leckerem Kuchen kam es zu vielen Gesprächen zwischen den Anhängern der AWO und der Nachmittag klang ruhig aus. Zum Abschied verkündete Siegfried Alefs: „So lange es mir möglich ist, arbeite ich gerne mit bei der AWO in Fröndenberg.“